Happy Mothersday!
LIFESTYLE

Happy Mothersday!

Hallöchen!

Heute ist Muttertag und ich habe mir bereits seit einigen Wochen Gedanken darüber gemacht, ob und wie ich diesen Tag auf meinem Blog zelebrieren werde. Teile ich mit euch Geschenkideen oder sonstiges?

Schlussendlich geht es doch an diesem Tag nicht um Geschenke, sondern vielmehr die Mama an ihrem besonderen Tag zu ehren und vor allem einmal richtig DANKE! zu sagen. Denn am Ende des Tages sind all die Geschenke nichts wert, wenn uns einer der wichtigsten Menschen im Leben fehlt.

Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden all meine Geschenkideen über Bord zu werfen und den heutigen Tag einfach zu genießen und gemeinsam mit der Familie zu verbringen. Natürlich habe ich mir überlegt, was ich nun meiner Mama schenken werde um ihr für all ihre harte Arbeit meinen Dank zu zollen.

Blumen? Schokolade? oder ein Geschenkgutschein. Alles vergängliche Dinge: Blumen sind schnell verdorben. Schokolade schnell aufgegessen. Was bleibt danach? Die Erinnerung an die besten/tollsten Blumen oder die leckerste Schokolade? In den meisten Fällen ist dies nicht der Fall.

Somit habe ich den Gedanken gefasst, ihr mit einer Geste meinen Dank auszudrücken und ihr zumindest für heute ein wenig Arbeit abzunehmen.Ich hab für uns ein leckeres Frühstück zubereitet und so sind wir wunderbar in den neuen Tag gestartet! Ganz in Ruhe, einfach einmal zusammen zu sitzen, zu essen und zu reden das war wirklich schön! Ich persönlich habe es sehr genossen. Ist die gemeinsame Zeit, seit meinem Umzug doch deutlich weniger geworden.

Der Schritt auszuziehen war wirklich schwer, vor allem die erste Woche. Der ein oder andere mag darüber lachen – aber sie fehlt mir in manchen Momenten sehr. Bestimmte Situationen nur über das Telefon miteinander zu teilen, ist für mich noch immer sehr komisch. Gemeinsam haben wir alles durchlebt -meine ersten Entwicklungen als Kind, die ersten Schritte, der erste Freund, der erste Herzschmerz, meine Schulabschlüsse, mein Studiumsbeginn- bei allem hat sie mich unterstützt.

Das meine Mama und mein Papa mir ein sorgenfreies Leben beschwert haben, dafür kann ich ihnen nicht genug danken. Seit meiner Geburt wurde ich umsorgt und konnte mit jeder noch kleinen oder großen Sorge zu ihr kommen. War eine Klausur einmal nicht so gelaufen, baute mich meine Mama immer wieder auf und bestärkte mich daran für meine Ziele zu kämpfen. Stets mit ihrem geliebten Spruch „Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist“. Ein sehr komischer Spruch aber er hat etwas wahres an sich. Sagt man doch auch so schön, “ Everything will be ok in the end and if not – it’s not the end!“

Ich weiß, ich sollte ihr nicht nur am Muttertag so danken, sondern viel öfters mich einsetzten. Im Alltag überwiegt meist der Stress und seit ich ausgezogen bin, ist es um einiges schwererer Arbeit abzunehmen oder sonst unter die Arme zu greifen. Häufig überwiegt auch dann am Wochenende die Müdigkeit.Die ganze Woche über in der Hochschule zu sein und an meiner Zukunft zu arbeiten zerrt schon an den Kräften. Die Prüfungen, Vorlesungen etc. – nun ja ich schweife ab..Vielmehr liegt es aber daran, dass die Zeit am Wochenende doch sehr knapp ist und mit anderen Dingen voll gepackt ist. Aber ich nehme es mir immer wieder vor ihr zu helfen, so wie sie mir immer hilft!

Mamas sind aber nicht nur Unterstützer und Therapeuten in einem, in meinem Fall hat meine Mama noch einen weiteren wichtigen Posten inne. Mein ganz eigenes Taxi-Unternehmen. Viele Jahre musste sie mich von A nach B bringen und zurück von B nach A. Seit ich meinen Führerschein habe, hat sich dieses Blatt ziemlich gewendet. Nun bin ich ihr Taxi und kutschiere sie umher. Oft musst sie um ihren Platz am Steuer kämpfen:) Einen Teil ihres Jobs als Taxifahrerin übt sie bis heute aus – sie holt mich Abends ab oder mitten in der Nacht, wenn ich einmal einen Club besuche. Ich weiß, dass viele Mamas dies nicht tun aber genau aus diesem Grund bin ich ihr umso dankbarer! Das ist einfach nicht selbstverständlich, aber sie nimmt auch diese Last für meinen Bruder und mich auf sich!

In all den Jahren gab es natürlich auch den ein oder anderen Streit, wo auch einmal die Fetzen flogen aber selbst der größte Streit war nach kürzester Zeit wieder vergessen! Auch wenn die Zeiten einmal schwerer wurden gemeinsam haben wir bisher alles geschafft und werden es auch immer schaffen! Denn gemeinsam sind wir einfach ein unschlagbares Team!

Mama dieser Blogpost ist für dich! Ich hoffe du hattest einen schönen Muttertag! Ich wollte dir nur einmal danken! Danken, für deine Liebe, Hilfsbereitschaft und all das was du für mich Tag täglich tust! Zudem möchte ich, dass du weißt, dass ich immer für dich da sein werde und immer versuchen werde dir ein lächeln auf die Lippen zu zaubern so wie du es mir jeden Tag tust! Auf viele weitere gemeinsame Muttertage! Ich liebe dich!

Ich wünsche allen Mamas einen wunderschönen Muttertag!

Bis bald. Eure Anni

PS: Verpasse nie wieder ein Update indem du meinem Blog folgst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.